ReiseKalender ReiseLänder ReiseThemen
  • April 2021
  • Mai 2021
  • Juni 2021
  • Juli 2021
  • August 2021
  • September 2021
  • Oktober 2021
  • November 2021
  • Dezember 2021
  • Januar 2022Demnächst verfügbar!
  • Februar 2022Demnächst verfügbar!
  • März 2022Demnächst verfügbar!
  • April 2022Demnächst verfügbar!
  • Mai 2022Demnächst verfügbar!
  • Juni 2022Demnächst verfügbar!
  • Juli 2022Demnächst verfügbar!
  • August 2022Demnächst verfügbar!
  • September 2022Demnächst verfügbar!
  • Oktober 2022Demnächst verfügbar!
  • November 2022Demnächst verfügbar!
  • Dezember 2022Demnächst verfügbar!
Italien / Radreisen

Radtour - Vom Reschensee zum Gardasee

1. Tag: Anreise und Radtour Reschenpass - Meran ca. 78 km (L)
Anreise über Füssen - Fernpass - Imst – Landeck zum Reschenpass. Sie starten Ihre erlebnisreiche Radtour entlang des Reschensees, mit Blick auf die versunkene Kirche von Graun und am Ende des Sees beginnt Ihre erste Abfahrt. Über Burgeis radeln Sie weiter abwärts in Richtung Vinschgau. Genießen Sie die herrliche Aussicht auf Ihrem weiteren Weg nach Schlanders, dem Hauptort des Vinschgaus. Weiter führt Sie Ihre Route vorbei am Schloss Kastelbell über Naturns, Algund nach Meran. Nach diesem ersten erfolgreichen Tag wartet in Meran bereits Ihr Bus auf Sie und bringt Sie in Ihr Hotel.
 
2. Tag: Meran - Lavis ca. 65 km (L)
Ihre heutige Etappe führt Sie vorbei an Bozen und in Frangarto treffen Sie auf die Etsch (Fiume Adige), die in den nächsten Tagen Ihr Begleiter sein wird. Von hier geht es auf gut ausgebauten Radwegen durch zahlreiche Obst- und Weingärten im Bereich der Südtiroler Weinstraße. Vorbei an vielen Burgen, Schlössern und Ruinen sowie dem am Kalterer See, Tramin, Neumarkt nach Kurtatsch an der Weinstraße. Danach passieren Sie die „Salurner Klause“, die südlichste Grenze Südtirols. Im Norden von Trient, eingebettet in die Rotaliana Ebene, liegt Mezzocorona, das auch als „schönster Weingarten Europas“ bezeichnet wird. Von hier ist es nur noch ein kurzes Stück nach Lavis, dem Ziel Ihrer heutigen Etappe.
 
3. Tag: Lavis - Chizzola ca. 59 km (L)
Beginn Ihrer heutigen Tour ist Lavis. Von hier aus folgen Sie wieder der Etsch und sind relativ schnell in Trient. Ab hier wird das Etschtal immer enger, die Felsen rücken immer näher. Auf Höhe der Stadt Mori biegen Sie nicht wie die meisten anderen Radler ab, hinauf zum San Ciacomo Pass, sondern fahren auf dem erst 2014 fertiggestellten neuen Teilstück weiter nach Süden, abwärts in Richtung Affi, Verona bis nach Chizzola.
 
4. Tag Radtour Chizzola – Bardolino ca. 45 km (L)
Ab Chizzola folgen Sie der Etsch, mit Blick auf herrlichen Apfelplantagen, und erreichen bei Mama d´Avio den 2014 neu errichteten Streckenabschnitt des Radwegs „Ciclopista del Sol“. Dieser führt Sie auf der Ostseite des Monte Baldo Massivs, unterhalb der Wallfahrtskirche „Madonna della Corona“ über Belluno Veronese, Rivalta, Preabocco und Rivoli entlang des Etschkanals nach Affi und weiter Richtung Cavaion Veronese. Hier werden Sie mit einem herrlichen Blick auf den Gardasee und anschließender toller Abfahrt nach Bardolino belohnt. Ab Bardolino treten Sie Ihre Heimreise nach Peiting an.

Preis pro Person 498,00
Termin: 13.05. - 16.05.2021 Reise-Nr: RT05/190/21 EZ-Zuschlag 45,00 €

Leistungen

  • Fahrt im Komfortreisebus
  • Hotel der guten Mittelklasse
  • 3 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
  • 3 x Abendessen im Hotel
  • 4 x geführte Tagestouren mit Radguide
  • Mittagsverpflegung während der Radtour
  • Kaffee und Kuchen
  • Kurtaxe inklusive
  • alle Ausflüge, Rundfahrten und Besichtigungen (ohne Eintrittsgelder)
  • 1 x Frühstückspaket am Anreisetag
  • Radtransport im Spezialanhänger

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktritts- und Reisekrankenversicherung.
 
Wichtiger Hinweis -
Die Durchführung unserer Reisen ist abhängig von den jeweils aktuell gültigen Hygienemaßnahmen und Vorschriften. Zum jetzigen Zeitpunkt sind die Reisen wie beschrieben geplant. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis, dass Änderungen vorbehalten sind.
 
 

In letzter Minute